Kategorie Archiv: Solidarität

Aktion der Seebrücke „Gleiche Rechte für alle! Schutzsuchende aufnehmen“

Am vergangenen Mittwoch nahmen Genoss*innen von uns an der Kundgebung der Seebrücke Mainz „Gleiche Rechte für alle! Schutzsuchende aufnehmen“ teil. Dabei ging es darum, solidarisch mit den Geflüchteten aus der Ukraine, aber genauso aus allen anderen Ländern zu sein. Denn noch immer ertrinken Menschen auf dem Mittelmeer oder bekommen nach lebensgefährlichen Fluchtrouten schließlich kein Asyl und werden […]

Solidarität mit dem Aufstand in Kasachstan!

Nieder mit der Diktatur! Solidarität mit dem Aufstand in Kasachstan!Schluss mit der Repression! Für eine Regierung der Arbeiter*innen und der Armen! Wir haben den untenstehenden Protestbrief an die kasachische und russische Botschaft in Deutschland gesendet, um unsere Solidarität mit den Demonstrierenden auszudrücken und den Druck auf das Regime zu erhöhen. Ihr könnt euch unserem Beispiel […]

Solidarität mit den Kolleg*innen bei vlexx!

Am Sonntagabend mit der Spätschicht begann beim Eisenbahnverkehrsunternehmem vlexx ein 24-stündiger Streik. Die EVG fordert eine Lohnerhöhung von 7,6%, um die Löhne an den branchenüblichen Tarif anzugleichen, sowie ein Zeitguthabenkonto und Wissensvermittlerprämien. Wir stehen solidarisch hinter den Kolleg*innen. Die Forderungen der EVG sind berechtigt. Es ist nicht die Schuld der Kolleg*innen, dass es nun zu […]

Opel Rüsselsheim: Nacht und Nebel Aktion der IG Metall Jugend

Am vergangenen Mittwoch nahmen wir bei der „Nacht und Nebel“-Aktion der IG Metall Jugend Darmstadt teil. An der Aktion nahmen etwa 40 Azubis und solidarische Kolleg*innen teil. Nach einer kurzen Reden zog der Demonstrationszug mit Bannern und Fahnen vom Bahnhof zum Adam Opel Haus. Anlass waren die Kürzungspläne bei Opel Rüsselsheim im Ausbildungsbereich. Opel plant, […]

Soldiarität mit den Kolleg*innen der Johannes Gutenberg Universität!

(Gemeinsames Flugblatt mit der LiLi/SDS Mainz) Zurzeit finden Tarifverhandlungen zwischen den Gewerkschaften und den Finanzminister*innen der Länder statt. Von den Verhandlungen betroffen sind auch die Angestellten der Johannes Gutenberg-Universität. Dabei geht es vor allem um Lohnerhöhungen um 5 Prozent, mehr Geld für die Beschäftigten der Uni-Kliniken und höhere Ausbildungsvergütungen. Außerdem geht es um Tarifverträge für […]

Gegen den Ausverkauf der Stadt! Programmkinos erhalten

Seit August ist klar, dass das Gebäude in dem sich das mainzer Programmkino Palatin und die Kultkneipe „Alexander the Great“ befidnen, an eine private Immobiliengeselleschaft verkauft werden soll. Hierbei handelt es sich um die Immobiliengesellschaft Fischer&Co, GmbH & Co. KG, welche bereits vor einigen Jahren das Rezidenz/Prinzess Filmtheater aufgekauft und dann abgerissen haben. Es ist […]

Streikbesuch beim KVB Lager in Nieder Olm

Gestern haben wir die Kolleg*innen vom KVB Lager in Nieder Olm besucht. Dort wurde gestern im Zuge der Tarifverhandlungen im Handel gestreikt. Von den 70 Kolleg*innen sind nur wenige ins Lager gegangen. Die Streikbeteiligung lag zum wiederholten Mal bei etwa 90 Prozent. Sie fordern 4,8 Prozent mehr Lohn und eine Laufzeit von 12 Monate. Eine […]

Solidarität mit den Bahnstreiks und der GDL!

🚩Klassen existieren nicht nur als Zugabteil!Solidaritätsbekundung der linksjugend[‘solid] Mainz mit der GDL🚩 📢Wir stehen in Solidarität mit dem Bahnpersonal. 📢 Wir lassen uns nicht durch Spaltungsversuche blenden. Wir durchschauen den bürgerlichen Lug und Trug in den Medien. Denn die Teilprivatisierung einer gemeinnützigen Institution kann nichts anderes als Lohnsenkung für die Beschäftigten bedeuten. Missmanagement mag ein […]

Keine Kürzungen beim Staatstheater! Nein zum Spardiktat!

Die Stadt plant ihre Förderung für das Staatstheater um 900 000 Euro für 2021/22 zu kürzen. Konkret würde das die Lohnerhöhungen der Angestellten treffen, die im Tarifvertrag festgehalten sind.  Die Kürzungen sind Ergebnis des Spardiktates, das der Stadt von der ADD (Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion) auferlegt wurde. Laut der ADD soll die Stadt Mainz für das Jahr […]

Solidarität mit den Streikenden der privaten Busunternehmen in Rheinland-Pfalz!

Morgen früh finden landesweit Warnstreiks der Kolleginnen der privaten Busunternehmen in Rheinland-Pfalz statt. Grund dafür ist, dass die Arbeitgeberinnenseite sich weigert mit ver.di in Verhandlung zu treten. Dabei sind die Forderungen der Gewerkschaft mehr als nachvollziehbar. Es geht vor allem darum, dass die Fahrerinnen, die Pausen, die sie zwischen Fahrten machen müssen, bezahlt bekommen. Aktuell […]