Seit August ist klar, dass das Gebäude in dem sich das mainzer Programmkino Palatin und die Kultkneipe „Alexander the Great“ befidnen, an eine private Immobiliengeselleschaft verkauft werden soll. Hierbei handelt es sich um die Immobiliengesellschaft Fischer&Co, GmbH & Co. KG, welche bereits vor einigen Jahren das Rezidenz/Prinzess Filmtheater aufgekauft und dann abgerissen haben. Es ist zu befürchten, dass dem Palatin das gleiche Schicksal droht. Hiermit würde die selbsternannte Medienstadt Mainz sein letztes Programmkino verlieren.

Gegen den Ausverkauf der Stadt 

Von dem Abriss der Planke Nord für Luxuswohnungen am Zollhafen bis zur ständigen Bedrohung des Haus Mainusch wurden immer mehr Kulturangebote in Mainz der Stadtpolitik im Interesse der Reichen geopfert. Der Abriss des Palatins reiht sich damit nur in eine lange Reihe an Beispielen, die verdeutlichen in wessen Interesse die Stadt Mainz handelt. Während Menschen mit hohem Einkommen neu gebaute Luxuswohnungen beziehen, werden Jugendliche, Studenten, Schüler*innen und Arbeiter*innen immer weiter aus dem kulturellen Leben verdrängt.  

Als linksjugend Mainz kämpfen wir deshalb für einen grundlegenden Wandel der Stadtpolitik. Der Verkauf von immer mehr Flächen an private Immobilienkonzerne, die mit diesen nur möglichst große Gewinne einfahren wollen, muss gestoppt werden. Statt Luxusbauten, brauchen wir bezahlbaren Wohnraum und reichhaltige Kulturangebote für alle. Deshalb wenden wir uns auch gegen den Abriss des Palatins und des „Alexander the Great“. Mit genügend Druck von unten kann der Abriss verhindert werden. 

Abriss verhindern! 

Die Petition, die nun rumgeht ist ein erster Schritt, doch dem muss mehr folgen (https://chng.it/fCkVgMhpRD).  Jetzt geht es darum Proteste zu organisieren und den Druck zu erhöhen auf die Stadt und auf Fischer&Co, damit das Palatin erhalten wird und endlich eine Wende in der Stadtpolitik erkämpft werden kann. Schreibt uns gerne an, wenn ihr uns bei diesem Kampf unterstützen wollt! 

Wir kämpfen für:·     

  • Enteignung von Fischer und Co.!
  • Nein zum Abriss des Palatins und des „Alexander the Great“s
  • Für eine Übernahme des Grundstücks durch die Stadt Mainz, um das Palatin und „Alexander the Great“ zu retten
  • Für eine stärkere Förderung der Programmkinos und allen alternativen Kulturangeboten durch die Stadt und das Land
  • Schluss mit dem Verkauf von öffentlichen Gebäude an privaten Firmen

Kommentar verfassen