Am 10. Februar fand unsere Kundgebung vor dem Stadt Haus unter dem Motto „Schulen sicher machen! Lehrer*innen und Schüler*innen schützen“ statt. Trotz kalten Temperaturen konnten wir mit Reden auf die Situationen in den Schulen aufmerksam machen und unser sozialitsiches Programm vorstellen. Während Milliarden für TUI, Lufthansa und der Autoindustrie verscherbelt werden, soll das Geld fehlen, um Schulen zu sanieren, mehr Personal einzustellen und Luftfilter flächendeckend einzurichten.

Wir fordern:
➡Luftfilterungsanlagen für alle Klassenzimmer! Kostenlose Masken für Schüler*innen und Personal! Regelmäßige Massentests an allen Schulen!
➡Massive Investitionen zwecks Einstellung und Ausbildung von pädagogischem Lehrpersonal und Sanierung maroder Schulgebäude!
➡Flächendeckende Bereitstellung von Laptops und Bereitstellung eines Internetzugangs für alle Schüler*innen, die es brauchen!
➡Entscheidung über Schließung bzw. Öffnung von Schulen durch demokratisch gewählte Vertreter*innen von Schülerschaft, Elternschaft und Lehrpersonal!
➡Niemand darf wegen der Pandemie sitzen bleiben! Prüfungen nur auf freiwilliger Basis!
➡Freier Zugang zu Bildung! Lernmittelfreiheit und Abschaffung aller Gebühren in Kitas, Unis und Volkshochschulen!
➡Finanzierung der Maßnahmen durch eine einmalige Corona-Abgabe von 30 Prozent auf Vermögen ab einer Million Euro, sowie drastisch höhere Besteuerung von Unternehmen und Super-Reichen!
Das alles wird nicht vom Himmel fallen, werde deshalb aktiv! Unser nächstes Treffen ist am Dienstag um 18:30 vie Zoom.

Kommentar verfassen