Am 21. Januar fand im Internatinalen Kulturzentrum in Sankt Sebastian die Winter-Landesmitgliederversammlung der linksjugend [‘solid] RLP statt. Dabei war die BG Mainz sehr stark mit 6 Genoss*innen vertreten.

Es gelang uns dabei einen Antrag zum gezielten Aufbau und Reaktivierung von Basisgruppen durchzubringen, sowie gleich zwei internationale Solidaritätserklärungen zu beschließen. Einmal mit den Protesten gegen den 45. US-Präsidenten Donald J. Trump und mit den Massenbewegungen in Mexiko gegen die Liberalisierung des Benzinmarktes, welche massive Erhöhungen der Benzinpreise zur Folge hatte.

Außerdem solidarisierten wir uns mit den Demonstrationen gegen den Kongress der ENF in Koblenz. Besonderer Dank gilt dabei unseren Genoss*innen, welche sich direkt an den Protesten und Blockaden beteiligt haben und erst später zu unser LMV dazu stießen.
Ein großes Thema war die Vorstellung des Wahlkampfkonzepts für die diesjährige Bundestagswahl. Dabei wollen wir eine eigenständige Kampagne starten, welche junge Menschen politisiert und unseren Jugendverband aufbaut und dabei gleichzeitig solidarisch mit DIE LINKE ist und die Partei stärkt.

Durch unser konstantes Mitgliederwachstum, aktuell fast 300, können wir dieses Jahr zum ersten Mal 12 Delegierte zum Bundeskongress versenden. Darunter auch zwei Vertreter*innen aus Mainz.

Sehr freudig können wir verkünden, dass unser Genosse Lukas Zöbelein in den neuen Landessprecher*innenrat gewählt wurde. Wir sind der Meinung, dass er dort gute Arbeit leisten wird und den Verband inhaltlich voranbringen wird. Ebenfalls gratulieren wir den anderen LSPR Mitgliedern zu ihrer Wahl: Lena Edel, Manuel Eppers, Jovanka Möllendick, Jan-Niklas Krambrich und SinemErg. .
Wir wünschen allen viel Erfolg bei ihrer politischen Arbeit und blicken kämpferisch in die Zukunft.

Kommentar verfassen